Diese E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? E-Mail online anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

wer nicht mit der Zeit geht, wird mit der Zeit gehen müssen, so die Sorge vieler Kolleginnen und Kollegen in der Medienbranche. Flexibilität ist gefragt wie nie zuvor - und das erfordert mitunter starke Nerven.

Doch mindestens einmal im Jahr sollte man innehalten, reflektieren, Visionen entwickeln und größere Pläne schmieden. Vielleicht liefert die Lektüre unseres Newsletters zum Jahreswechsel ein paar Inspirationen?

Wir wünschen Dir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Herzliche Grüße
Dein Team vom Journalismus Lab

Die wichtigsten Termine im Januar 2020

Journalismus Lab lädt am 21. Januar zum Media Innovation Day

Auf dem Programm steht nicht nur ein Impulsvortrag vom erfolgreichen Podcast-Unternehmer Philip Banse sowie diverse Kurz-Interviews und Startup-Pitches, sondern es gibt auch reichlich Gelegenheit zum Netzwerken und Brainstormen. 70 Tickets sind bereits vergeben. Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Anmeldung ist notwendig. 

Jetzt anmelden zum Media Innovation Day


Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Landesanstalt für Medien NRW auch 2020 wieder Schulungen zum redaktionellen Umgang mit Hassrede im Netz an. Die nächsten Termine sind am 15. Januar und 9. März, diesmal jeweils mit Journalist und Community-Manager Jens Steinmann sowie Vertretern der Staatsanwaltschaft.

Workshops für Onliner: Hasskommentare moderieren lernen

Das EU-Projekt "Stars4Media" will gezielt junge Medienfachleute fördern. Rund 100 sogenannte "rising stars" sollen für 12 Wochen zusammenarbeiten, um neue journalistische Produkte zu erarbeiten, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und den grenzübergreifenden Austausch im Qualitätsjournalismus zu verbessern. Deadline für Bewerbungen: 20. Januar 2020.

Zur Ausschreibung: Stars4Media

Das Mediacamp NRW lädt am 11. Januar erneut zum allgemeinen Austausch über die Medienbranche. Die Teilnahme an diesem Barcamp ist dank Förderung der Staatskanzlei NRW kostenlos, die Teilnehmer selbst gestalten das Programm. 

Mediacamp NRW: Info und Anmeldung

Interessante Links

Megatrend Podcasting: Einblicke, Prognosen und Marktpotentiale 

Podcasting galt einst als Hobby, Trend, Hype. Doch nun beginnt auf vielen Ebenen eine Professionalisierung, aus der Szene wird eine Branche. 
  • Die deutsche Audiobranche verleiht nicht nur Radio-Awards: noch bis zum 15. Januar können Journalist*innen sich in diversen Kategorien für den ersten Deutschen Podcastpreis bewerben.

Im Rahmen unserer Beitragsreihe Tooltime stellt Digitaljournalistin Johanna Daher diverse kostenlose Werkzeuge und Programme vor, die den redaktionellen Alltag erleichtern und bereichern können. Die folgenden Tools sind spannend für den Audiobereich:

Trendschau: Bündelung, Personalisierung, Lokalisierung? 

Wer querdenken und umdenken will, sieht sich nicht nur die unmittelbare Konkurrenz an, sondern auch das Treiben anderer Medienbereiche und -gattungen. 

  • Das US-Wirtschaftsportal Quartz wurde bekannt durch starkes digitales Storytelling und präsentiert sich mittlerweile nicht mehr als News-Anbieter, sondern als Journalismus-Bibliothek. Ein Alleinstellungsmerkmal?
  • Die Bremer News-App molo.news will die wichtigsten Meldungen regionaler Medien abbilden und gleichzeitig auch kleineren Kollektiven zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Ein neues Modell fürs Lokale? 

Immer mehr Medienschaffende folgen dem Journalismus Lab bei Twitter. Andere liken facebook.com/JournalismusLab oder bevorzugen den geschützten Raum unserer Slack-Community für Medienschaffende in NRW.

Vermisst Du uns bei LinkedIn, Xing oder Instagram? Oder gibt es einzelne Rubriken oder Spezialthemen, die Dich besonders interessieren? Dann melde Dich gerne per Mail bei uns: 
info@journalismuslab.de

© 2019 Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW
Social Media